News

 © Marion Gambin, Studio Michel Welfringer

Dürfen wir vorstellen: Das Festivalposter 2019

Das Poster des Luxembourg City Film Festival 2019 feiert Farben und Lebensfreude.

Das Bild stammt aus einer Serie der französischen Fotografin Marion Gambin in der sie die Lebenslust der Bewohner/-innen der amerikanischen Rentnersiedlung in Sun City, Arizona, festhält. Im Foto abgebildet ist eine ortsansässige Tanzgruppe, die „Rhythm Tappers“ welche in ihren Kostümen Klischees aus Ländern aller Welt porträtieren. Somit spiegeln sie auf ironische Art und Weise den internationalen Charakter des Luxembourg City Film Festival wieder.

Die Arbeit dieser Freiwilligentruppe verleiht dem Stadtleben in Sun City die nötige Abwechslung, widmen sie doch ihre Freizeit der Organisation von diversen Veranstaltungen und sozialen Projekten in der Stadt selbst und der Umgebung. Durch ihre Mitarbeit in Gemeinderäten und ihr Engagement als Sheriffs helfen sie der Stadt sogar Geld zu sparen. Kurzum: In Sun City kommt niemand an diesen schlagkräftigen Frauen vorbei!

Als Festival können wir diese optimistische Einstellung nur unterstützen und hoffen, dass sie mit ihren farbenfroh-ironischen Verkleidungen die dunklen und kalten Tage bis zum Festivalstart am 7. März 2019 aufhellen können.

Marion Gambin ist eine in Paris lebende französische Fotografin. Mit ihrem Fokus auf Porträt- und Dokumentarfotografie spielt Marion mit Fiktion und Realität, und dekonstruiert die Beziehung ihrer Subjekte zur urbanen Umgebung. Sie ist Teil des Kollektivs „France(s), Territoire Liquide“. Ihr Arbeiten erschienen bereits in Libération, Le Monde, Causette, Néon, und The Good Life, und wurde in Austellungen in Europa und darüber hinaus einem breiten Publikum präsentiert.

Bildgestaltung: Marion Gambin, Studio Michel Welfringer

 

What's on ?

Schonungslose Dokumentarfilme mit Ciné-ONU

Das Luxembourg City Film Festival freut sich Ciné-ONU zum vierten Mal in Folge auf dem Festival begrüßen zu können. Ciné-ONU richtet zweimal im Monat kostenlose Dokumentarfilmvorstellungen aus, die relevante Themen... → More

Eine Geschichtsstunde postfaktische Politik

Falls Sie bisher dachten „alternative Fakten“ seien ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, laden wir Sie ein der Vorführung von Ruth Beckermanns Waldheims Walzer (AT, 2018) für eine Geschichtsstunde in Täuschung... → More

Eine Reise in Luxemburgs Vergangenheit mit „Histoire(s) de femme(s)“

Bevor es mit dem LuxFilmFest im März so richtig losgeht, bieten wir im Februar Schulklassen zwei Sondervorstellungen von Anne Schroeders neuem Dokumentarfilm Histoire(s) de femme(s) (LU, 2018). SCHULVORFÜHRUNG Vor dem... → More