News

Photo: Archives  Centre national de l’audiovisuel – droits réservé

Eine Reise in Luxemburgs Vergangenheit mit „Histoire(s) de femme(s)“

Bevor es mit dem LuxFilmFest im März so richtig losgeht, bieten wir im Februar Schulklassen zwei Sondervorstellungen von Anne Schroeders neuem Dokumentarfilm Histoire(s) de femme(s) (LU, 2018).

SCHULVORFÜHRUNG

Vor dem Hintergrund der internationalen Frauenmärsche im Jahr 2017 und der #MeToo-Bewegung wirft die luxemburgische Regisseurin einen Blick zurück auf die rezente Vergangenheit. Dabei interessiert sie sich vor allem dafür, wie sich Frauenrechte und -politik seit den 1950er Jahren in Luxemburg geändert haben – oder auch nicht. Nach den Vorstellungen stellt sich die Regisseurin den Fragen der Schüler/-innen.

4/02 | 9:00 Uhr – Kinepolis Kirchberg
12/02 | 9:00 Uhr – CNA, Dudelange
Freier Eintritt.
Anmeldung (für Schulklassen) über register@luxfilmfest.lu

Photo: Archives Centre national de l’audiovisuel – droits réservé

What's on ?

Dürfen wir vorstellen: Das Festivalposter 2019

Das Poster des Luxembourg City Film Festival 2019 feiert Farben und Lebensfreude. Das Bild stammt aus einer Serie der französischen Fotografin Marion Gambin in der sie die Lebenslust der Bewohner/-innen... → More

KINDER- UND JUGENDPROGRAMM 2019

Werfen Sie einen Blick auf unser Kinder-, Jugend- und Schulprogramm 2019! Vom 7. bis zum 17. März kommen dieses Jahr junge Festivalbesucher/-innen, ihre Eltern und Lehrer/-innen in den Genuss von... → More

ZUSAMMENARBEIT MIT DEM CASINO LUXEMBOURG – FORUM D’ART CONTEMPORAIN

Wir freuen uns, unsere langjährige Zusammenarbeit mit dem Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain auch 2019 fortsetzen zu können. So wird während der 9. Ausgabe des Luxembourg City Film Festival... → More