Programm

AMEISE

Julia Ocker

Deutschland, 2017 / 3 min / Ohne Worte / Zeichentrick

Eine Ameise will Sachen selbst entscheiden.

In ihrer Kolonie arbeiten die Ameisen perfekt zusammen und leben gemeinsam in Harmonie. Jede hat eine spezielle Aufgabe. Doch alles ändert sich als eine Rebellin die Dinge ihren eigenen Vorstellungen nach erledigen will.

 

„Wenn Julia Ocker in ihrem Kurzfilm Ameise ein besonders eigensinniges Exemplar zeigt, das überhaupt keine Lust hat, Anweisungen zu befolgen, dann mag das pädagogisch fragwürdig sein. Spaßig ist es aber auf jeden Fall. Etwas mehr als drei Minuten dauert der Film, der mit einem bis ins Kleinste durchexerzierten Arbeitsritual beginnt. […] Ocker ist mit ihrem Mini ein süßes kleines Abenteuer gelungen, das witzig ist und nicht nur dem quiekenden Insekt Freude macht.“ Oliver Armknecht, Film-Rezensionen.de, 20/08/2018

+3
+4
Awards
  • Best Short Animation, children's jury (6-8), Festival de Cine para Niños, 2018 (Mexico)
  • Best Children's Short, Anima Mundi Festival Rio de Janeiro, 2018 (Brazil)
  • Best Short, Elements +3 section, Giffoni Film Festival, 2018 (Italy)
  • Honorable mention, Curtas Vila do Conde Film Festival, 2018 (Portugal)
  • Audience Choice Award, Singapore Children’s Film Festival, 2018 (Singapore)
  • Best Short Film, Festival de Cinéma en Famille de Québec, 2018 (Canada)
  • Best Children’s Film, Short Film Festival Bamberg, 2018 (Germany)
  • Golden Elephant of the Children’s Jury, Travelling Festival, 2018 (France)
  • Prix École & Cinéma, Travelling Festival, 2018 (France)
  • Audience Award for Best Short Film, Anima Festival, 2018 (Belgium)
Cast & Credits
Kamera 
Julia Ocker, Kiana Naghshineh, Christoph Horch
Ton 
Christian Heck
Musik 
Christian Heck
Produktion 
Studio Film Bilder
Verleih 
Studio Film Bilder
Animation 
Urte Zintler, Ina Gabriel
Biografie

Die 1982 in Pforzheim geborene Julia Ocker ist eine in Stuttgart lebende deutsche Animationsfilmregisseurin, Designerin und Drehbuchautorin. Von 2003 bis 2005 studierte sie Grafikdesign in Pforzheim, ehe sie von 2006 bis 2012 für ein Studium der Animation zur Filmakademie in Baden-Württemberg wechselte. Im Laufe ihrer Studien experimentierte sie mit verschiedenen Stilen und Animationstechniken für jeden einzelnen ihrer Filme. Ihre Werke decken eine ganze Bandbreite an Themen ab, vom dunklen und angsteinflößenden Kellerkind (2012) bis zum genial witzigen Zebra (2013). Ameise ist teil der Animanimals-Serie welche sie für das Studio Film Bilder entwickelte.

Filmografie
  • 2017 – Ameise (Kurzfilm)
  • 2017 – Pinguin (Kurzfilm)
  • 2017 – Löwe (Kurzfilm)
  • 2015 – Krake (Kurzfilm)
  • 2015 – Krokodil (Kurzfilm)
  • 2015 – Wolf (Kurzfilm)
  • 2013 – Zebra (Kurzfilm)
  • 2012 – Kellerkind (Kurzfilm)
  • 2008 – Gott und die Welt (Kurzfilm)