Programm

FIRECRACKERS

Jasmin Mozaffari

Kanada, 2018 / 93 min / Englische Originalfassung mit französischen Untertiteln (EN OF mit FR UT) / Drama

In Anwesenheit der Hauptdarstellerin Michaela Kurimsky

Ein explosive, feministischer Coming-of-Age Film.

Lou und ihre beste Freundin Chantal wollen nur noch aus der bedrückenden Enge ihres heruntergekommenen Heimatortes abhauen und sich ins aufregende Leben einer Großstadt stürzen. Als Chantals labiler und besitzergreifender Ex-Freund sie während einer Partynacht vergewaltigt, schwören die jungen Frauen Rache. Doch ihr von Vandalismus und Ausschweifungen geprägter Rachefeldzug hat verheerende Auswirkungen welche die Freundschaft der beiden und ihre Hoffnung den Ort zu verlassen auf Spiel setzen. Je stärker Lou die Kontrolle verliert, desto mehr kämpft sie mit Händen und Füßen um ihre Zukunft und beginnt zu realisieren, dass sie für ihre Unabhängigkeit ein hohes Opfer bringen muss.

 

Vorstellungen
Awards
  • Bronze Horse – Best Film, Stockholm Film Festival 2018 (Sweden)
  • Best Actress for Michaela Kurimsky, Stockholm Film Festival 2018 (Sweden)
Cast & Credits
Darsteller 
Michaela Kurimsky, Karena Evans, Callum Thompson
Drehbuch 
Jasmin Mozaffari
Kamera 
Catherine Lutes
Ton 
Erin Lewis
Szenerie 
Thea Hollatz
Musik 
Casey Manierka-Quaile
Produktion 
Prowler Film, Wildling Pictures, Alcina Pictures
Verleih 
Les Films Séville
Biografie

Die kanadische Filmemacherin Jasmin Mozaffari studierte an der Ryerson Universität in Toronto wo sie den Kurzfilm Firecrackers (2013) mit ihrer Kommilitonin Caitlin Grabham drehte, dessen Konzept sie später zum gleichnamigen Spielfilm weiterentwickelte. Der Kurzfilm begann seine Festivallaufbahn am Toronto International Film Festival, bevor er an weiteren Festivals auf der ganzen Welt gezeigt wurde, darunter das Vancouver International Film Festival und das Internationale Festival für Filmschulen in München. Ihre nächsten Kurzfilme, Wave (2015) und sleep on the tracks (2017) spielten auf kanadischen und internationalen Festivals. Ihr auf ihrem Kurzfilm von 2013 basierender erster Langspielfilm Firecrackers (2018)   wurde vom Talent to Watch Programm von Telefilm Canada mitfinanziert und wurde auf den Festivals von Toronto, Zürich und Stockholm äußerst positiv aufgenommen.

Filmografie
  • 2018 – Firecrackers
  • 2018 – Sleep on the Tracks (Kurzfilm)
  • 2015 – Wave (Kurzfilm)
  • 2013 – Firecrackers (Kurzfilm)
  • 2013 – Rats (Kurzfilm)
  • 2012 – 4:44 (Kurzfilm)