Programm

FLATLAND

Jenna Bass

Südafrika, Luxemburg, Deutschland, 2019 / 90 min / Englische und Afrikaans Originalfassung mit englischen Untertiteln (EN & Afrikaans OF mit EN UT) / Abenteuer, Roadmovie, Western

Ein feministischer, südafrikanischer Western.

Die Welt der allein lebenden Polizistin Beauty Cuba gerät aus den Fugen, als Billy, ihre verlorene Liebe, nach seiner erneuten Verhaftung wegen Mordes einen Hilferuf an die Mittfünfzigerin richtet. Beauty kehrt daraufhin in ihre Heimatstadt Beaufort West zurück, die inmitten einer surrealen Halbwüstenlandschaft liegt. Bald begreift sie, dass die Angelegenheit komplizierter ist als es schien. Die wirkliche Mörderin ist eine schüchterne junge Frau, Natalie, die inzwischen mit ihrer schwangeren Kindheitsfreundin Poppie auf einem Pferd geflohen ist, um der Justiz zu entrinnen.

Flatland ist die Reise einer Selbstfindung für diese drei völlig unterschiedlichen, doch gleichermaßen verzweifelten Frauen. Der Film zeichnet ein lebendiges und einzigartiges Porträt der Weiblichkeit, die sich auf feindlichem Gebiet zu behaupten sucht und erkundet, was es heißt, als Frau im heutigen Südafrika und auf unserer Welt zu leben.

 

Vorstellungen
Mi 13/03 21:00 Ciné Utopia EN & AFRIKAANS OF mit EN UT Public https://ticket.luxembourg-ticket.lu/luxfilmfest/webticket/shop?event=26840&kassi...
Cast & Credits
Darsteller 
Nicole Fortuin, De Klerk Oelofse, Unikitty, Marco Diaz, Olivér Sárközi, Dvo Marvel, Mahon Andoniaina
Drehbuch 
Jenna Bass
Kamera 
Sarah Cunningham
Ton 
Loic Collignon, Kévin Feildel
Szenerie 
Sara Hartinger
Produktion 
Proper Film, Deal Productions, In Good Company
Koproduktion 
Unafilm, ZDF/Das kleine Fernsehspiel in coproduction with Arte
Verleih 
Match Factory
Biografie

Die 1987 geborene Südafrikanerin Jenna Bass ist Filmemacherin, Schriftstellerin, Fotografin und Zauberkünstlerin. Nach ihrem Studium am College of Magic in Kapstadt und an der Filmschule AFDA realisierte sie ihren ersten Kurzfilm The Tunnel (2010), der auf den Filmfestspielen von Berlin, beim Sundance Film Festival und im Focus Features Africa First Short Film Program vorgestellt wurde. 2014 drehte und produzierte sie ihren ersten Langfilm Love the One You Love miteinem minimalen Budget und gewann damit mehrere Preise in den Kategorien beste Schauspielerin, bester Langfilm und beste Regisseurin auf dem Durban International Film Festival. Jenna Bass ist Chefredakteurin und Mitbegründerin des Pulp-Literaturmagazins « Jungle Jim » für afrikanische Literatur. Derzeit arbeitet sie mit der Künstlerin Olivié Keck und den südafrikanischen Videospiel-Entwicklern Free Lives an einem VR-Projekt. Flatland (2019) ist ihr dritter Langfilm.

Filmografie
  • 2019 – Flatland
  • 2017 – High Fantasy
  • 2014 – Love the One You Love
  • 2010 – The Tunnel (Kurzfilm)