Programm

GLORIA BELL

Sebastián Lelio

USA, Chile, 2018 / 102 min / Englische Originalfassung mit französischen und niederländischen Untertiteln (EN OF mit FR & NL UT) / Drama, Komödie

Eröffnungsfilm

Eine Mittfünfzigerin sucht in Los Angeles’ Nachtclubs nach Liebe und Selbstverwirklichung.

Gloria ist eine quirlige Single-Frau um die fünfzig – stark und unabhängig. Nachts zieht sie durch die Tanzclubs von Los Angeles auf der Suche nach One-Night-Stands. Eines Tages lernt sie Arnold kennen und verliebt sich leidenschaftlich. In einem ständigen Auf und Ab zwischen Hoffnung und Verzweiflung stellt sie fest, wie schwer ihr Familienleben, ihre neue Beziehung und ihre Identitätsfindung zu vereinbaren sind.

Als Gloria erkennt, dass Arnolds Ex-Frau und seine erwachsenen Töchter ihn ständig drangsalieren, stellt sich für Gloria die Frage, worauf es ihr im Leben wirklich ankommt. Sie entdeckt ungeahnte Kräfte in sich und begreift, dass sie sich ab sofort verwirklichen kann wie nie zuvor – und dass es absolut in Ordnung ist, alleine zu tanzen.

Der 2013 für Eine fantastische Frau mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film prämierte Filmregisseur Sebastián Lelio inszeniert in Gloria Bell die Schauspielerin Julianne Moore, ebenfalls Oscar-Preisträgerin für ihre Rolle in Still Alice – Mein Leben ohne Gestern. Gloria Bell ist ein Remake des chilenisch-spanischen Films Gloria (2013), ebenfalls von Sebastian Lelio.

 

Vorstellungen
Do 07/03 19:00 Kinepolis Kirchberg EN OF mit FR & NL UT Projection privée
Fr 08/03 19:00 Kinepolis Kirchberg EN OF mit FR & NL UT Public https://ticket.luxembourg-ticket.lu/luxfilmfest/webticket/shop?event=26788&kassi...
Cast & Credits
Darsteller 
Julianne Moore, John Turturro, Michael Cera, Brad Garrett, Sean Astin, Jeanne Tripplehorn, Holland Taylor, Rita Wilson, Chris Mulkey, Cassi Thomson
Drehbuch 
Sebastián Lelio
Kamera 
Natasha Braier
Ton 
Mauricio López
Szenerie 
Dan Bishop
Musik 
Matthew Herbert
Produktion 
Fabula Film, FilmNation Entertainment
Verleih 
The Searchers
Biografie

Der chilenische Filmemacher, Drehbuchautor, Cutter und Produzent Sebastián Lelio wurde in Argentinien geboren, kehrte mit seiner Familie aber schon als Kind nach Chile zurück. Er studierte Journalismus und machte seinen Abschluss an der Chilenischen Filmhochschule. Heute gehört er zu den neuen Hoffnungsträgern des chilenischen Films. Sein Werk umfasst mehrere Kurzfilme, wie 4 (1995), Cuatro (1996), Ciudad de maravillas (2002), Carga vital (2003), Smog (2000) mit Ko-Regisseurin Marialy Rivas und das Kollektiv-Opus Fragmentos urbanos (2002). Sein erster Spielfilm La sagrada familia (2004), die Chronik einer chilenischen Bürgerfamilie, wurde auf mehreren internationalen Festivals vorgestellt, wie auch Navidad (2009). Eine fantastische Frau (2017) erzählt die Erfahrungen einer Transgender-Frau und bescherte Chile den zweiten Oscar seiner Geschichte (Bester fremdsprachiger Film). Gloria Bell (2018) ist das Remake seines Films Gloria (2013), der auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären für die beste Darstellerin (Paulina García) ausgezeichnet wurde.

Filmografie
  • 2018 – Gloria Bell
  • 2017 – Disobedience
  • 2017 – Una mujer fantástica
  • 2013 – Gloria
  • 2011 – El año del tigre
  • 2009 – Navidad
  • 2005 – La sagrada familia
  • 2003 – Carga vital (Kurzfilm)
  • 2002 – Ciudad de maravillas (Kurzfilm)
  • 2002 – Fragmentos urbanos (Kurzfilm)
  • 2000 – Smog (Kurzfilm)
  • 1996 – Cuatro (Kurzfilm)
  • 1995 – 4 (Kurzfilm)