Programm

ROJO

Benjamín Naishtat

Argentinien, Brasilien, Frankreich, Niederlande, Deutschland, 2018 / 109 min / Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln (ES OF mit EN UT) / Drama, Thriller

Ein hypnotischer Thriller über einen Rechtsanwalt, dem sein geordnetes Leben allmählich entgleitet.

Während eine noch nie dagewesene Welle politischer Gewalt das Land Mitte der 1970er-Jahre überrollt, geht in einer öden Kleinstadt in Argentinien alles seinen gewohnten Gang. Dies ändert sich als der angesehene Rechtsanwalt Claudio eines Abends in einem Restaurant mit einem fremden Mann in Streit gerät. Als der Fremde Claudio später nachstellt, schlägt Claudio einen Weg ein von dem es kein Zurück mehr gibt. Am nächsten Tag scheint der Vorfall für die Dorfgemeinschaft schon wieder vergessen. Doch dann taucht plötzlich ein Privatdetektiv auf und beginnt, unbequeme Fragen zu stellen.

Die Siebziger und frühen Achtziger Jahre waren in Argentinien von der Militärdiktatur und den Desaparecidos, den Verschwundenen, geprägt. Mit Rojo gelingt es Benjamín Naishtat diese prägende Ära in der Geschichte seines Landes zu verarbeiten. Sein sorgfältig aufgebautes, fast hypnotisches Narrativ erschafft eine ruhige, Unheil verkündende Grundstimmung. Rojos Thrillerelemente dienen somit immer der subtilen und vernichtenden Analyse dieser Zeit.

 

Vorstellungen
Awards
  • Janela Award – Best Sound, Janela Internacional de Cinema do Recife, 2018 (Brazil)
  • Silver Seashell – Best Director, San Sebastián International Film Festival, 2018 (Spain)
  • Silver Seashell – Best Actor for Darío Grandinetti, San Sebastián International Film Festival, 2018 (Spain)
  • Jury Prize, Best Cinematography, San Sebastián International Film Festival, 2018 (Spain)
Cast & Credits
Darsteller 
Darío Grandinetti, Andrea Frigerio, Alfredo Castro, Laura Grandinetti, Diego Cremonesi, Susana Pampin, Claudio Martínez Bel, Rudy Chenicoff, Mara Bestelli, Rafael Federman
Drehbuch 
Benjamín Naishtat
Kamera 
Pedro Sotero
Ton 
Fernando Ribero
Szenerie 
Julieta Dolinsky
Musik 
Vincent van Warmerdam
Produktion 
Pucará Cine
Koproduktion 
Desvia, Ecce Films, Viking Film, Sutor Kolonko
Verleih 
September Film Distribution
Biografie

Der 1986 in Buenos Aires geborene Benjamín Naishtat studierte Film an der Universität von Buenos Aires und schloss ein zweijähriges Studium der zeitgenössischen Kunst am Fresnoy – Studio National des Arts Contemporains in Frankreich ab. Bis vor kurzem war er ein Stipendiat des Radcliffe Institute for Advanced Study in Harvard. In seiner filmischen Laufbahn arbeitete er an fiktionalen Produktionen wie z.B. der von der Cinéfondation Cannes ausgewählte Kurzfilm El juego (2010), und an eher experimentellen Projekten wie Historia del mal (2011) welcher in Rotterdam und weltweit als Teil von Ausstellungen gezeigt wurde. Sein erster Langspielfilm, History of Fear (2014), feierte seine Weltpremiere im offiziellen Wettbewerb der Berlinale 2014 und lief auf mehr als 30 Festivals wo er zahlreiche Preise gewann. Sein zweiter Spielfilm, The Movement (2015), hatte sein Debüt auf dem Locarno Film Festival. Rojo (2018) ist sein dritter abendfüllender Spielfilm.

Filmografie
  • 2018 – Rojo
  • 2015 – El movimiento
  • 2014 – Historia del miedo
  • 2013 – Colecciones (Kurzfilm)
  • 2010 – Historia del mal (Kurzfilm)
  • 2010 – El juego (Kurzfilm)
  • 2009 – Estabamos bien (Kurzfilm in der Sammlung "Historias Breves 5")