Gäste

Paula Eiselt

Paula Eiselt ist eine in New Jersey lebende Independent-Filmemacherin mit einem doppelten Abschluss in Filmproduktion und Filmstudien der Tisch School of the Arts an der New York University. 93Queen (2018) ist ihr Regiedebüt an einem Langfilm. Eiselts Arbeit wurde von verschiedenen angesehenen Institutionen unterstützt, unter anderem dem Sundance Institute Documentary Film Program, dem Gucci Tribeca Documentary Fund, und dem New York State Council on the Arts. Sie war eine Stipendiantin des Sundance Creative Producing Programms im Jahr 2017 und des Independent Filmmaker Projet Documentary Labs während 2016. Neben ihren Langspieldokumentarfilmen, entwickelt Paula Eiselt momentan eine Dokumentarfilmserie für die New York Times Op-Doc über die jüdische Identität in Zusammenarbeit mit dem Team hinter der A Conversation on Race-Reihe. Zuvor fungierte sie als Programmdirektorin am The Edit Center wo sie ihr eigenes Dokumentarfilmprogramm entwickelte.

What's on ?

9. FESTIVALTAG: FREITAG, 15. MÄRZ

Masterclasses und Retrospektiven: ABDERRAHMANE SISSAKO & MIKE LEIGH An diesem Wochenende ehrt das Luxembourg City Film Festival zwei ganz besondere Gäste: Der mauretanische Regisseur, Produzent und Gewinner eines César für... → More

DONNERSTAGSPROGRAMM 14/03

Ein gut gefüllter Abend im Festivalhauptquartier: AFTER-WORK: VERLEIHUNG DES FILMREAKTER-PREISES - angeboten von der Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte. Nachdem die diesjährigen Gewinner des Drehbuchwettbewerbs von Filmreakter verkündet worden... → More

NICHT ZU VERPASSEN AM MONTAG, 11. MÄRZ

Nach dem gestrigen Sturmtief, starten wir etwas ruhiger in die zweite Festivalwoche. Der Ansturm an fantastischen Filmen lässt auch über die nächsten Tage nicht nach, heute Abend geht es gleich... → More