Programm

Das Unvorstellbare filmen ? – Die Geschichte der Darstellung des Holocaust in Kino und Fernsehen, von 1945 bis heute.

Im Rahmen des Internationalen Gedenktages an die Opfer des Holocaust 2022

Datum und Uhrzeit : Freitag, 04.02.2022, von 19h30 bis 21h30

Ort : Ciné Scala, Diekirch

Dauer : 120’

Sprache : Luxemburgisch

Referent : Yves Steichen, Historiker im Centre national de l’audiovisuel (CNA)

Beschreibung :

Der Holocaust, die systematische Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das NS-Regime, ist ein zentrales Ereignis der jüngeren Menschheitsgeschichte. Seitdem sowohl das Ausmaß dieses Massenmords, als auch die – teils industriellen – Methoden, die von den Nationalsozialisten eingesetzt wurden, um die sogenannte „Endlösung der Judenfrage“ in Vernichtungslagern wie Auschwitz-Birkenau in die Tat umzusetzen, bekannt wurden, wurden auch Debatten darüber geführt, ob die Shoah überhaupt in einem Medium erzählt werden kann – oder ob die dortigen Geschehnisse die Möglichkeiten und Grenzen der (filmischen) Darstellung überschreiten. Der Shoah-Überlebende, Schriftsteller und spätere Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel schrieb in den achtziger Jahren: „Man stellt sich das Unvorstellbare nicht vor. Und vor allem zeigt man es nicht auf der Leinwand.“

Nichtsdestotrotz haben seit 1945 unzählige europäische wie US-amerikanische Dokumentar-, Kino- und Fernsehproduktionen den Versuch unternommen, die Erfahrung und Funktionsweise der nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager filmisch zu rekonstruieren und zu erzählen. „Banalisieren“ diese Filme den Genozid an den europäischen Juden – oder sind sie wichtige Erinnerungsträger, die das Unvorstellbare und Unermessliche greifbar machen und erhalten?

 

Diese Ciné-Conférence bietet, in luxemburgischer Sprache und untermalt von zahlreichen Filmausschnitten, einen historischen Überblick über die filmische Darstellung des Holocaust, von 1945 bis heute.

ÖFFNUNGSZEITEN

What's on ?

PALMARÈS 2022 AND CLOSING FILM

Following last night's glittering awards ceremony, we are happy to finally reveal the winners of this year's awards: Grand Prix - by Orange Luxembourg ATLANTIDE by Yuri Ancarani Documentary Award... → More

WHAT'S ON TODAY : FRIDAY MARCH 11TH

Last chance to watch most of the official and documentary competitions' films before the jury deliberates! PRAYERS FOR THE STOLEN by Tatiana Huezo. 14:00, Cinémathèque. ASCENSION by Jessica Kingdon. 16:30,... → More

WHAT'S ON TODAY: WEDNESDAY, MARCH 9TH

Another packed day at the LuxFilmFest with films you won't want to miss! Today's your opportunity to watch Rithy Panh's EVERYTHING WILL BE OK , nominated for our 2030 Award... → More