Programm

CRAZY CINÉMATOGRAPHE FOR KIDS – LA MAGIE DES COULEURS

Fränz Hausemer, Hughes Maréchal

, 2020 / 45 min / Luxemburgisch oder Französisch / Sondervorstellung - Jahrmarktkino

Von: Cinémathèque de la Ville de Luxembourg
Mit: Fränz Hausemer, Hughes Maréchal
Sprache: Luxemburgisch oder Französisch
Dauer: 45 Minuten
Alter: 5+
 

 

Das Crazy Cinématographe steht 2021 ganz im Zeichen der ersten Farbfilme.

Der Crazy Cinématographe, die sensationelle Show über die verrückte Kindheit des Kinos kehrt dieses Jahr mit einem ganz besonderen Filmstar im Gepäck zurück: der Farbe! Bereits um 1900 tauchte die Farbe zum ersten Mal im Kino auf. Ihre Wirkung hätte spektakulärer nicht sein können, das Kinopublikum verfiel ihr auf Anhieb. Dank der Farbe verwandelten sich Feerien, Akrobatiknummern und Trickfilme in magische Gemälde und brachten die ganze Poesie der Belle Époque auf die Leinwand. Wie jedes Jahr werden Fränz, der Filmerklärer, und Hughes, der Pianist, das Kurzfilmprogramm aus den Anfängen des Kinos begleiten und beweisen, dass Stummfilme nie wirklich stumm waren. Die perfekte Gelegenheit für eine erste Berührung mit diesem Medium.

Crazy Cinématographe for Kids ist ein spielerisches medienpädagogisches Projekt, das die Magie und Poesie der Kindheit des Kinos wiederaufleben lässt. Eine regelrechte Zeitreise führt die Besucher mehr als hundert Jahre zurück in die Entstehungszeit des Kinos. Die Vorstellungen werden von einem Kinoerzähler animiert und begleitet. Er kommentiert die Filme und erklärt dem jungen Publikum das Dispositiv des frühen Kinos: So gibt es zum Beispiel einen Filmvorführer, dem man bei seiner Arbeit am Projektor zusehen kann. Und den Pianisten, der die Filme live am Klavier begleitet und zusammen mit dem Geräuschemacher die Kinovorstellung aus vergangenen Zeiten zu einem Erlebnis der besonderen Art macht.

 

Die Vorstellungen am 09/03 um 09:00 Uhr, 09/03 um 10:30 Uhr, 11/03 um 09:00 Uhr, 11/03 um 10:30 Uhr mussten leider abgesagt werden. 

Vorstellungen
Di 09/03 14:30 Cinémathèque LU/FR | KOSTENLOS Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00001638
Do 11/03 14:30 Cinémathèque LU/FR | KOSTENLOS Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00001638
+5
+5
Biografie

Fränz Hausemer ist ein 1975 geborener Musiker und Kinoenthusiast. Nach Musikkursen am Escher Konservatorium studierte er Musik, Film und Fernsehen an der Brunel University und Kingston University in London. Er ist der Gründer und Mitverantwortlicher für die Theatertruppe JUCAM für welche er bereits mehrere Kinokonzerte schuf. Als Komponist war er bei mehreren Projekten an der Film- und Theatermusik beteiligt. Er arbeitet zudem als Bühnenschauspieler und Pädagoge.

Hughes Maréchal ist ein Sänger, Komponist, Pianist und Gitarrist, sowie mehrfacher Preisträger der Fêtes Romanes, der Sabam, und der Biennale de la Chanson française. Während mehr als zehn Jahren lehrte er Musik und komponierte Lieder für mehrere Musicals – so übernahm er beispielsweise die musikalische Leitung des Spektakels Piano-Plage. 2014 wurde er für einen Magritte du Cinéma für die Filmmusik zu Amsterdam Stories USA (2012) von Rob Rombout und Rogier Van Eck nominiert. Im gleichen Jahr gewann er den Sabam Award für den Soundtrack zu Yaël Andrés Quand je serai dictateur (2014), welcher 2015 auch den Magritte für den besten Dokumentarfilm gewann. Nachdem er Toucouleur, ein Theaterstück welches Lieder mit bildender Kunst verbindet produzierte, erschien bei Cyprès seine neueste CD, L’Âme des Voyageurs, mit dem Marquis de Wavrin gewidmeter Filmmusik. Hughes begleitet Stummfilme auf dem Klavier seit mehr als drei Jahrzehnten.