Programm

Die Versunkene Stadt Z (The lost city of Z)

James Gray

USA, 2016 / 140 min / Englische Originalfassung mit FR & NL Untertiteln / Abenteuerfilm

„Die versunkene Stadt Z“ erzählt die unglaubliche Geschichte des britischen Forschers Percy Fawcett der Anfang des 20. Jahrhunderts in das Amazonasbecken reist und Anzeichen einer bisher unbekannten, hochentwickelten Zivilisation entdeckt, die einmal in der Gegend existiert haben könnte. Obwohl er vom wissenschaftlichen Establishment lächerlich gemacht wird, da dieses Ureinwohner als „Wilde“ betrachtet, kehrt der entschlossene Fawcett – unterstützt von seiner Frau, seinem Sohn und seinem Adjutanten – immer wieder auf der Suche nach Beweisen für seine Theorie in seinen geliebten Dschungel zurück. Diese Expeditionen gipfeln in seinem mysteriösen Verschwinden im Jahr 1925.

 

„Die versunkene Stadt Z“ ist eine epische Geschichte über Mut und Besessenheit, erzählt in James Grays klassischem Filmstil, und eine bewegende Würdigung des Forschergeistes und jener Menschen die vom Willen um jeden Preis Großes zu leisten angetrieben werden. 

Vorstellungen
Mo 06/03 20:30 Cinémathèque EN OF mit FR & NL Unt. Public http://ticket.luxembourg-ticket.lu/luxfilmfest/webticket/bestseatselect?eventId=...
Di 07/03 19:00 Kinepolis Kirchberg EN OF mit FR & NL Unt. Public http://ticket.luxembourg-ticket.lu/luxfilmfest/webticket/bestseatselect?eventId=...
Cast & Credits
Darsteller 
Charlie Hunnam, Sienna Miller, Tom Holland, Robert Pattinson, Angus Macfadyen
Drehbuch 
James Gray, nach dem Buch “Die versunkene Stadt Z: Expedition ohne Wiederkehr – das Geheimnis des Amazonas” von David
Kamera 
Darius Khondji
Ton 
Derek Hehir (Sound Mixer)
Szenerie 
Jean-Vincent Puzos
Musik 
Christopher Spelman
Produktion 
Keep Your Head, MICA Entertainment, MadRiver Pictures, Plan B Entertainment, Sierra / Affinity
Verleih 
The Searchers
Biografie

James Gray ist ein 1969 geborener amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor. Stark beeinflusst von den Filmen Francis Ford Coppolas und insbesondere „Apocalypse Now“ entschied James Gray sich für ein Filmstudium an der University of Southern California. Mit gerade 25drehte er „Little Odessa“, seinen ersten Spielfilm mit dem er den Silbernen Löwen in Venedig gewann. Seine vier darauffolgenden Filme, jedes Mal mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle, liefen alle im offiziellen Wettbewerb in Cannes.

Filmografie
  • 2016 - The Lost City of Z
  • 2013 - The Immigrant
  • 2008 - Two Lovers
  • 2007 - We Own The Night
  • 2000 - The Yards
  • 1994 - Little Odessa
  • 1991 - Cowboys and Angels (Kurzfilm)