Programm

THE FANTASTIC

Maija Blåfield

Finnland, 2020 / 30 min / Koreanische und englische Originalfassung mit englischen Untertiteln / Dokumentarfilm

In Partnerschaft mit Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain Carte Blanche Karolina Markiewicz & Pascal Piron
Im Anschluss an die Vorstellung wird ein voraufgezeichnetes Gespräch mit der Regisseurin Maija Blåfield gezeigt

 

Nordkoreanische Dissident/-innen erzählen davon wie sie verbotene ausländische Filme schauen konnten.

Für eine kleine Zahl Nordkoreaner/-innen sind auf VHS-Kassetten und auf USB-Sticks ins Land geschmuggelte westliche Filme das einzige Fenster auf eine Welt außerhalb der Volksrepublik. Basierend auf Gesprächen, die sie in Seoul mit ehemaligen Bewohner/-innen Nordkoreas aufgezeichnet hat und begleitet von Aufnahmen aus dem Land, an der chinesischen Grenze und aus der demilitarisierten Zone, zeigt Maija Blåfield wie nordkoreanische Dissident/-innen über die Außenwelt fantasieren, indem sie heimlich diese verbotenen Spielfilme schauen. Die in den Filmen dargestellte unbekannte Welt zieht die nordkoreanischen Betrachter/-innen in ihren Bann. Ohne Kenntnisse der Lebenswirklichkeit in der Fremde, können sie nicht abschätzen, inwieweit diese Fiktionen die „Realität” außerhalb ihres Heimatlandes widerspiegeln.

The Fantastic ist ein Film über die Begegnung mit dem Unbekannten und die Beziehung zwischen Vorstellung und Realität. Im Wechsel von dokumentarischen Aufnahmen und visuellen Effekten wirft der Film die Frage auf, wie Realität definiert wird und woran wir glauben wollen. Er kehrt die Konstellation um, in der Westler/-innen in das Alltagsleben des abgeschotteten Staates hineinspähen. In diesem Film sind es die Nordkoreaner/-innen, die ihre Neugierde auf die Außenwelt richten und sich vorstellen, wie das Leben in westlichen Ländern ist.

Vorstellungen
Sa 13/02 10:00 Online Public https://online.luxfilmfest.lu/film/the-fantastic/
Fr 12/03 10:00 Ciné Utopia KR OF mit EN UT Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00003265
Awards
  • Main Prize, Tampere Film Festival, 2020 (Finland)
  • Best Documentary, Aesthetica Short Film Festival, 2020 (United Kingdom)
  • Best of the Festival Award, Aesthetica Short Film Festival, 2020 (United Kingdom)
  • Best Short Documentary, MakeDox Creative Documentary Film Festival, 2020 (Macedonia)
  • Best Short Documentary, DOKer Moscow International Documentary Film Festival, 2020 (Russia)
Cast & Credits
Drehbuch 
Maija Blåfield
Kamera 
Maija Blåfield
Ton 
Olli Huhtanen
Musik 
Tuomo Puranen
Produktion 
Häivekuva
Biografie

Maija Blåfield ist eine 1973 in Helsinki geborene finnische Künstlerin und experimentelle Dokumentarfilmemacherin. Ihre Arbeiten verbinden oft dokumentarische und fiktionale Elemente, erforschen die fantastische Seite unseres Alltags und graben die Geschichten hinter zeitgenössischen Ereignissen aus. 2014 wurde sie mit dem Staatspreis für Medienkunst ausgezeichnet. 2017 war sie für den Ars Fennica Preis für zeitgenössische Kunst nominiert. Ihre Arbeiten wurden auf verschiedenen internationalen Festivals, im Fernsehen und in Kunstmuseen gezeigt. Ihr Kurzfilm On Destruction and Preservation gewann 2019 beim 57. Ann Arbor Film Festival den Ken Burns Awad für den besten Film des Festivals. The Fantastic (2020) ist ihr bisher letzter Kurzfilm.

Filmografie
  • 2020 – The Fantastic (Dokumentarkurzfilm)
  • 2018 – Tuhoutumisesta ja säilyttämisestä (Dokumentarkurzfilm)
  • 2015 – Kulta-aika (Dokumentarkurzfilm)
  • 2011 – Jos minut olisi haudattu kadunkulmaan (Dokumentarkurzfilm)
  • 2007 – Kun taivas putoaa...remake (Dokumentarkurzfilm
  • 2005 – Maailmaa Pelastamassa (Dokumentarkurzfilm)