Programm

Frau Holle

Célia Tisserant / Arnaud Demuynck

Frankreich, 2020 / 31 min / Franzözische Fassung (FR) / Animationsfilm

Teil des Kurzfilmprogramms Grandir, C’est Chouette !

Dickdäumelinchen und Fingerita wohnen allein mit ihrer Mutter am Waldrand hoch über einem Dorf.

Dickdäumelinchen und Fingerita wohnen allein mit ihrer Mutter in einem Haus am Waldrand hoch über einem Dorf. Dickdäumelinchen ist eine mürrische Teenagerin und zeigt sich weniger hilfsbereit als ihre kleine Schwester Fingerita, ihrer Mutter zu helfen und Holz im Wald zu suchen. Als ihr Hut in einen alten Brunnen fällt, steigt das Mädchen hinab und entdeckt die wunderbare Welt der Jahreszeiten-Dame, die es jedes Mal schneien lässt, wenn sie ihre Bettdecke ausschüttelt! Obwohl sie einer Hexe ähnelt, will die alte Dame den beiden Mädchen beim Größerwerden helfen. Wie Alice im Wunderland starten die beiden Mädchen auf eine fantastische Reise, die ihnen ihr wahres Ich enthüllt.

Vorstellungen

« Poétique et esthétiquement très beau, le film est l’occasion, en opposant les deux sœurs sur leur volonté face aux tâches à accomplir, d’évoquer avec malice les vocations différentes de chacune. »
Olivier Bachelard, Abus de Ciné

+5
+5
Cast & Credits
Darsteller 
Lily Demuynck / Deydier
Drehbuch 
Arnaud Demuynck
Kamera 
Célia Tisserant / Nina Wozniak / Luca de Aranjo / Antoine Denglos / Jérémie Mazurek / Maëlle Chevallier / Nicolas Moreau / Stéphan Nappez
Ton 
Yan Volsy
Musik 
Yan Volsy
Produktion 
Les Films du Nord, La Boîte / Productions / Nadasdy Film
Koproduktion 
RTS – Radio télévision suisse
Biografie

Célia Tisserant wurde 1995 in Remiremont (Frankreich) geboren. Nach ihrer Ausbildung im Fach Animationsfilm in Roubaix arbeitete Tisserant zusammen mit Nicolas Liguori an dem Film Le Vent dans les roseaux. Danach führte sie mit Célia Tocco gemeinsam Regie für ihren ersten Kurzfilm La Tortue d’Or, der ab Februar 2019 in den Kinos im Rahmen des Kurzfilmprogramms Les Ritournelles de la Chouette präsentiert wurde. 2019 realisierte sie ihren zweiten Kurzfilm, Le Petit Poussin roux und 2020 führte sie gemeinsam Regie mit Arnaud Demuynck für ihren ersten mittellangen Film, Dame Saisons.

Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Arnaud Demuynck hat sich auf kurze und mittellange Animationsfilme spezialisiert. Seit L’Ecluse, einem kurzen chorographischen Spielfilm aus dem Jahr 2000 schrieb und realisierte er zahlreiche Animationsfilme, darunter auch eine choreografische Trilogie. Seit 2014 schuf er elf komplette Kurzfilmprogramme, die er als "gleichwertig mit Langfilmen" betrachtet. Er ist der Schöpfer einer Eulenfigur, La Chouette du cinéma, um sich direkt an sein junges Publikum zu wenden. Sie ist eine Art Alter Ego und Vermittlerin für seine Botschaften als Filmemacher und Produzent. Seit 2017 entwickelt er mit Rémi Durin seinen ersten abendfüllenden Animationsfilm, Yuku et la fleur d’Himalaya. Die Produktion wird im Frühjahr 2021 beginnen.

Filmografie
  • Célia Tisserant :
  • 2021 – Grandir, C’est Chouette
  • 2018 – La Tortue d‘Or
  • Arnaud Demuynck :
  • 2021 – Grandir, C’est Chouette !
  • 2018 – Le Quatuor à cornes
  • 2017 – The Wind in the Reeds
  • 2014 – The Scent of Carrots
  • 2012 – Through the Windows
  • 2012 – Un Spectacle Interrompu
  • 2010 – Le Concile Lunatique
  • 2009 – Mémoire Fossile
  • 2009 – Sous un Coin de Ciel Bleu
  • 2008 – La Vita Nuova
  • 2007 – L’évasion
  • 2006 – A l’ombre du Voile
  • 2004 – Signes de Vie
  • 2000 – The Lock