Programm

ISLE OF DOGS – ATARIS REISE (ISLE OF DOGS)

Wes Anderson

USA, Deutschland, 2018 / 105 min / Englische Originalfassung mit französischen Untertiteln / Stop-Motion, Abenteuer, Komödie

Abschlussfilm

Der neueste Film von Wes Anderson in Stop-Motion-Technik: Isle of Dogs spielt in Japan und schildert die Odyssee eines Jungen, der seinen Hund sucht.

Isle of Dogs – Ataris Reise erzählt die Geschichte von Atari Kobayashi, dem zwölfjährigen Ziehsohn des korrupten Bürgermeisters Kobayashi. Als durch einen Regierungserlass alle Hunde der Stadt Megasaki City auf eine riesige Mülldeponie verbannt werden, macht sich Atari allein in einem Miniatur-Junior-Turbopropflugzeug auf den Weg und fliegt nach Trash Island auf der Suche nach seinem Bodyguard-Hund Spots. Dort freundet er sich mit einem Rudel Mischlingshunde an und bricht mit ihrer Hilfe zu einer epischen Reise auf, die das Schicksal und die Zukunft der ganzen Präfektur entscheiden wird.

 

Vorstellungen
So 04/03 19:00 Kinepolis Kirchberg EN OF mit FR UT Public https://ticket.luxembourg-ticket.lu/luxfilmfest/webticket/bestseatselect?languag...
Cast & Credits
Darsteller 
Frances McDormand, Scarlett Johansson, Greta Gerwig, Bryan Cranston, Tilda Swinton, Edward Norton, Liev Schreiber, Bill Murray, Jeff Goldblum, Fisher Stevens, Kara Hayward, Harvey Keitel, F. Murray Abraham, Ken Watanabe, Courtney B. Vance, Bob Balaban
Drehbuch 
Wes Anderson, Roman Coppola, Kunichi Nomura, Jason Schwartzman
Kamera 
Tristan Oliver
Ton 
Christopher Scarabosio, Wayne Lemmer
Szenerie 
Curt Enderle
Musik 
Alexandre Desplat
Produktion 
American Empirical Pictures, Indian Paintbrush, Scott Rudin Productions
Koproduktion 
Studio Babelsberg
Verleih 
20th Century Fox
Animation 
Tobias Fouracre, Anthony Elworthy, Jason Stalman
Biografie

Der 1969 in Houston (Texas, USA) geborene Wes Anderson ist Regisseur und Drehbuchautor. Er wurde bekannt für die eigenwillige visuelle Ästhetik seiner skurrilen Tragikomödien voller exzentrischer Figuren. Bereits mit 8 Jahren schrieb er seine ersten Theaterstücke. Er studierte Philosophie an der Universität Texas, wo er Owen Wilson kennen lernte. Gemeinsam schrieben sie den Kurzfilm Bottle Rocket (1994), den er für seinen ersten Langfilm Durchgeknallt (1996) adaptierte. Andersons greift in seinen Filmen oft auf dieselben Schauspieler zurück, u.a. Luke und Owen Wilson, Bill Murray und Jason Schwartzman. Für Grand Budapest Hotel (2014) wurde er erstmals in der Kategorie Bester Film für den Oscar nominiert. Der Film bildete außerdem den Anlass für eine Ausstellung im Rahmen der 8. Ausgabe des LuxFilmFests. Nach Der fantastische Mr. Fox (2009) ist Isle of Dogs – Ataris Reise (2018) sein zweiter Film in Stop-Motion-Technik.

Filmografie
  • 2018 – Isle of Dogs
  • 2016 – Come Together: A Fashion Picture in Motion (Kurzfilm)
  • 2014 – The Grand Budapest Hotel
  • 2013 – Castello Cavalcanti (Kurzfilm)
  • 2013 – Prada: Candy (Kurzfilm)
  • 2012 – Moonrise Kingdom
  • 2012 – Moonrise Kingdom: Animated Book Short
  • 2009 – Fantastic Mr. Fox
  • 2007 – Hotel Chevalier (Kurzfilm)
  • 2007 – The Darjeeling Limited
  • 2004 – The Life Aquatic With Steve Zissou
  • 2001 – The Royal Tenenbaums
  • 1998 – Rushmore
  • 1996 – Bottle Rocket
  • 1994 – Bottle Rocket (Kurzfilm)