Programm

JAKOB, MIMMI UND DIE SPRECHENDEN HUNDE (JĒKABS, MIMMI UN RUNĀJOŠIE SUŅI)

Edmunds Jansons

Lettland, Polen, 2019 / 70 min / Französische Fassung / Animationsfilm, Abenteuer

Jakob und seine Cousine Mimmi tun sich mit sprechenden Hunden zusammen um ihre Nachbarschaft vor Immobilienhaien zu retten.

Jakob lebt in der Stadt und träumt davon, wie sein Vater ein vielbeschäftigter Architekt zu werden. Als dieser auf Geschäftsreise fährt, muss Jakob den Sommer in Maskačka, einem Vorort von Riga, bei seiner besserwisserischen Cousine Mimmi und seinem Onkel, einem Ex-Piraten, verbringen. Schnell erfährt er, dass das Viertel und der örtliche Park mit seinen jahrhundertealten Bäumen und dem Abenteuerspielplatz dem Boden gleich gemacht werden sollen, damit ein Immobilienhai dort große, unpersönliche Wolkenkratzer bauen kann. Zusammen mit Mimmi macht Jakob sich daran, den Park zu retten und kann dabei auf die Hilfe von Boss, einer deutschen Dogge, und einem Rudel sprechender Hunde zählen. Diese haben nämlich auch noch ein Hühnchen mit dem Baumogul zu rupfen.

 

+8
+8
Cast & Credits
Darsteller 
Eduards Olekts, Nora Džumā, Andris Keišs, Kaspars Znotiņš, Gatis Gāga, Māra Liniņa, Eduards Zilberts
Drehbuch 
Liga Gaisa, Edmunds Jansons, d’après le livre « Dog Town » de Luīze
Ton 
Ģirts Bišs
Szenerie 
Elīna Brasliņa
Musik 
Krzysztof A. Janczak
Produktion 
Atom Art
Koproduktion 
Letko
Verleih 
Les Films du Préau
Animation 
Mārtiņš Dūmiņš
Biografie

Edmunds Jansons ist ein in 1972 in Saldus geborener, lettischer Animationsfilmregisseur. Von 1987 bis 1990 studierte er an der Graduate School of Printing Arts, ehe er 2001 seinen Abschluss in Fernsehregie an der lettischen Kulturakademie machte. 2002 schloss er zudem sein Animationsstudium am weltbekannten VGIK, dem Nationalen Kinematografischen Institut in Moskau ab. Nachdem er eine Zeit lang als Kinderbuchillustrator tätig war, gründet er 2002 das Animationsstudio Atom Art für das er als Grafikdesigner, Produzent und Filmemacher arbeitet. Seitdem hat er zahlreiche Animationsfilme gedreht und koproduziert, welche von Kritikern gelobt und auf Festivals auf der ganzen Welt gezeigt werden. Seine Filme richten sich vor allem an ein junges Publikum, insbesondere die erfolgreiche Shammies-Animationsserie, deren Episoden 2018 im Kinder- und Jugendprogramm des Luxembourg City Film Festival in der Kurzfilmsammlung Mr Chat et les Shammies (2017) liefen.

Filmografie
  • 2019 - Jēkabs, Mimmi un runājošie suņi
  • 2017 - Bize un Neguļa
  • 2017 - Mr Chat et les Shammies (programme de courts-métrages / short film programme / Kurzfilmprogramm)
  • 2015 - Kā Lupatiņi būvēja māju (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2015 - Kā Lupatiņi tīrija māju (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2014 - Roņu sala (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2014 - Kā Lupatiņi precējās (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2014 - Think before You Buy! 'Life Hazards' (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2012 - International Father’s Day (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2012 - Kora turneja (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2012 - Kā Lupatiņi uzminēja (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2011 - Kā Lupatiņi šūpojās (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2010 - Kā Lupatiņi mazgājās (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2009 - Pavasaris Vārnu ielā (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2007 - Čiža acīm (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2005 - Scissorman (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2001 – Baltā (court-métrage / short / Kurzfilm)