Programm

Long Way North

Rémi Chayé

Frankreich, Dänemark, 2015 / 81 min / Französische Originalfassung auf Luxemburgisch eingesprochen / Animation

Eine abenteuerliche Reise durch die Geschichte, von Sankt Petersburg zum Nordpol.

Sankt Petersburg, 1892. Sasha, ein junges Mädchen aus einer russischen Adelsfamilie ist von klein auf fasziniert von den Abenteuern ihres Großvaters Oloukine, einem anerkannten Forscher und Erbauer des Arktisschiffs  Davai. Doch von seiner letzten Expedition zum Nordpol ist er nie zurückgekehrt. Seither hat die Ehre seiner Familie gelitten. Sasha packt ihre Sachen und macht sich auf eine ungewisse Reise in den Norden, um den Spuren ihres Großvaters zu folgen und das verschollene Schiff zu finden.

„Long Way North” transportiert die großen und kleinen Zuschauer in ein außergewöhnliches Universum aus sanften Klängen und Farben. Sasha ist eine furchtlose und zugleich erfrischende Heldin, die mit viel Gefühl und Ausdauer alle Situationen meistert und jeden in ihren Bann zieht. 

Kinostart in Luxemburg: 23/03, Ciné Utopia.

Vorstellungen
Di 01/03 10:00 Cinémathèque FR dbl. LU Scolaire https://www.luxfilmfest.lu/de/anmeldeformular-filme-workshops
Fr 04/03 09:00 Cinémathèque FR dbl. LU Scolaire https://www.luxfilmfest.lu/de/anmeldeformular-filme-workshops

Mit einem ganz eigenen Zeichnungsstil, der fast komplett auf scharfe Ränder und dunkle Konturen verzichtet, vermittelt „Tout en haut du monde“ in schönen, ausdrucksstarken Bildern eine bis zuletzt spannende Atmosphäre. Die abenteuerliche Reise, welche die starke Protagonistin und ihr Team durch Eisschollen und gefährlich brüchige Eismassen führt, wird nicht zuletzt durch die genaue Charakterisierung und die glaubhafte Figurenentwicklung zum fesselnden Animationsgeheimtipp.“ Outnow.ch

+8
Awards
  • Public Award - Annecy International Animation Film Festival, 2015 (France)
Cast & Credits
Mit den Stimmen von 
Christa Théret, Audrey Sablé, Rémi Caillebot, Thomas Sagols, Feodor Atkine
Drehbuch 
Claire Paoletti, Patricia Valeix, Fabrice de Costil
Ton 
Régis Diebold, Mathieu Z’Graggen, Florent Lavallée
Szenerie 
Patrice Suau
Musik 
Jonathan Morali
Produktion 
Sacrebleu Productions
Koproduktion 
Maybe Movies, France 3 Cinéma, Studio 2 Minutes, Nørlum
Verleih 
Tarantula
Animation 
Studio 2 Minutes et Nørlum
Biografie

Rémi Chayé arbeitet seit Jahren im Animationsbereich und war als Storyboard Artist, Grafikdesigner und Regie-Assistent tätig. Für Jean François Laguionie hat er an „Le Tableau” gearbeitet und er war Regie-Assistent bei „L’ile de Black Mor” (2004), „The Secret of Kells” (2009), „The Painting” (2011) und „Why I Did (Not) Eat My Father” (2015). „Long Way North” ist sein erster Langspielfilm.

Filmografie
  • 2015, Tout en Haut du Monde / Long Way North