Programm

Mass

Fran Kranz

Vereinigte Staaten , 2021 / 110 min / Englische OF mit französischen Untertiteln / Drama

Einige Jahre nach einer schrecklichen Tragödie, die ihr Leben erschüttert hat, akzeptieren zwei Elternpaare ein Treffen in einer Kirche, um einen Neuanfang zu starten.

Der Film beleuchtet den Weg, den alle vier zurückgelegt haben, um mit der Trauer, der Wut und schließlich mit der Akzeptierung zu leben. Diese Geschichte zeigt, dass eine Wiedergutmachung heilende Wirkung für das Trauma haben kann, das der Tod eines Angehörigen auslöst. Im weiteren Sinne ist sie aber auch eine Reflexion über die amerikanische Gesellschaft.

"Ich wollte die Themen der Vergebung, der Trauer und des Verlustes und schließlich der zwischenmenschlichen Kommunikation erkunden. Wie funktioniert Vergebung? Ist sie die beste Antwort auf Trauer? Hilft sie den Beteiligten gleichermaßen? Gibt es einen egoistischen, einen interaktionellen Aspekt? Und gibt es Mechanismen, die zu einer Versöhnung führen? Mein Interesse galt zudem der Trauer und wie sie in einem verankert bleibt, einen nie verlässt, aber nach und nach eine andere Form annimmt.” Kommentar des Regisseurs, Fran Kranz

 

Vorstellungen
Fr 11/03 19:00 Kinepolis Kirchberg ENG OF mit FR.UT Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00004302?locationFilters=LFFKI&dateTime...

The strongest performances you’ll see this year.” Jessica Kiang, The Playlist, 30/01/2021

“Knocks the wind right out of you and lingers in your mind for days.” Teo Bugbee, The New York Times, 07/10/2021

“The strikingly moving and sensationally acted MASS is ready to take on the upcoming awards season.” Clayton Davis, Variety, 12/07/2021

“An absorbingly intimate and honest film about the conversations that Americans can't have.” David Ehrlich, Indie Wire, 30/01/2021

“Four incredible performances from four incredible character actors.” Dan Mecca, The Film Stage, 30/01/2021

“Intense, moving and thought-provoking.” Pete Hammond, Deadline, 30/01/2021

“An impressively bracing debut, strikingly effective.” Benjamin Lee, The Guardian, 30/01/2021

“A drama of searing intimacy that trades the political for the personal.” David Rooney, The Hollywood Reporter, 30/01/2021

“By the end you feel you’ve touched the burning core of something real.” Owen Gleiberman, Variety, 30/01/2021

“Accomplished, wrenching, a cathartic viewing with exceptional writing and performances.” Fionnuala Halligan, Screen Daily, 30/01/2021

“Incredible. Powerful. Stunning. The highlight of this year's Sundance. An awards player down the line." Joey Magidson, Award Radars, 30/01/2021

Awards
  • Official Selection, Sundance Film Festival, 2021 (USA)
  • Youth Audience Award, San Sebastian Film Festival, 2021 (Spain)
  • Audience Award, Flash Forward Section, Busan Film Festival, 2021 (South Korea)
Cast & Credits
Darsteller 
Jason Isaacs, Ann Dowd, Reed Birney, Martha Plimpton
Drehbuch 
Fran Kranz
Kamera 
Ryan Jackson-Healy
Montage 
Yang-Hua Hu
Musik 
Darren Morze
Produktion 
7 Eccles Street
Verleih 
Kinology
Biografie

Fran Kranz wurde 1981 in Los Angeles (Kalifornien) geboren. Er machte seinen Abschluss an der Yale University und begann seine Karriere als Schauspieler für Film und Fernsehen, sowie auf Broadwaybühnen. Bekannt wurde er u.a. mit seiner Rolle in der Serie Dollhouse (2009-2011) und in dem Horrorfilm-Klassiker Cabin in the Woods (2012).

Mit Mass legt er sein Regiedebüt vor.

Filmografie
  • 2021 - Mass