Programm

MOSQUITO

João Nuno Pinto

Portugal, Frankreich, Brasilien, Mosambik, 2020 / 122 min / Portugiesische Originalfassung mit französischen oder englischen Untertiteln / Drama, Historienfilm, Kriegsfilm

Traum und Realität vermischen sich, als ein malariakranker portugiesischer Soldat im Ersten Weltkrieg die Savanne Mosambiks durchquert, um an die Frontlinie zu gelangen.

Während des Ersten Weltkriegs verpflichtet sich der junge Zacarias in der Armee, um sein Land zu verteidigen und seinen Abenteuerdurst zu stillen. Er wird nach Mosambik abkommandiert, um die portugiesische Kolonie gegen die deutsche Invasion zu verteidigen, muss jedoch im Basislager bleiben, als er an Malaria erkrankt. Nachdem seine Einheit an die Front aufgebrochen ist; macht sich der pflichtbewusste Zacarias auf den Weg, um sein Regiment wiederzufinden. Einsamkeit, Hunger, Erschöpfung und die Krankheit stürzen ihn zeitweise in einen Wahnzustand, in dem sich Traum und Realität vermischen.

Der Film folgt keiner Chronologie. Vergangenheit und Gegenwart verquicken sich. Der Zuschauer wird konfrontiert mit einem vergessenen Aspekt der Geschichte: dem Ersten Weltkrieg in Afrika, und den heutigen Folgen der Kolonisierung.

Mosquito inspiriert sich von der Reise meines Großvaters nach Afrika. Was er jedoch während dieser langen und einsamen Reise wirklich durchgemacht hat, weiß niemand. Deshalb bemühe ich hier die Fiktion und den Sinn, den ich der Geschichte verleihen möchte.“ Kommentar des Regisseurs João Nuno Pinto

Vorstellungen
Awards
  • Nominated, Big Screen Award, Rotterdam International Film Festival , 2020 (The Netherlands)
Cast & Credits
Darsteller 
João Nunes Monteiro, Sebastian Jehkul, Filipe Duarte, Josefina Massango, Miguel Moreira, João Lagarto, Alfredo Brito, Miguel Borges, Cesário Monteiro, João Vicente
Drehbuch 
Fernanda Polacow, Gonçalo Waddington
Kamera 
Adolpho Veloso
Ton 
Gita Cerveira, Tiago Raposinho, Matthieu Deniau
Szenerie 
Nuno Gabriel Mello
Musik 
Justin Melland
Produktion 
Leopardo Filmes
Koproduktion 
Alfama Films, Anan Pinhão Moura Produções, Delicatessen Filmes, Mapiko Filmes
Verleih 
Alfama Films
Biografie

Der portugiesische Filmregisseur João Nuno Pinto wurde 1969 in Mosambik geboren. Kurz nach der Unabhängigkeit dieser portugiesischen Kolonie zog er als 5-Jähriger mit seiner Familie nach Portugal. Heute lebt er zwischen Lissabon und São Paulo. Nach einer internationalen Karriere in der Werbung dreht er 2010 seinen ersten Langfilm America, der aus dem Blickwinkel von illegalen Einwanderern einen ironischen Blick auf das aktuelle Portugal wirft. Der Film wurde auf mehreren Festivals preisgekrönt und von der Kritik in Portugal, Spanien und Brasilien gefeiert. Inspirationsquelle für seinen letzten Film Mosquito (2020) war seine eigene Familiengeschichte: Sein Großvater war im Ersten Weltkrieg in Afrika stationiert. Insgesamt dauerte die Arbeit an diesem Film 7 Jahre.

Filmografie
  • 2020 – Mosquito
  • 2010 – América
  • 2008 – Skype Me (court-métrage / short / Kurzfilm)