Programm

MOTHER (MADRE)

Rodrigo Sorogoyen

Spanien, Frankreich, 2019 / 129 min / Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln / Drama, Thriller

Nachdem sie sich langsam mit dem Verschwinden ihres Sohnes von vor zehn Jahren abgefunden hatte, glaubt Elena ihm wiederbegegnet zu sein.

Es ist zehn Jahre her, dass Elenas sechsjähriger Sohn verschwunden ist. In seinem letzten Anruf hatte er sich an einem Strand in Frankreich verlaufen und konnte seinen Vater nicht finden. Der Anruf war das letzte was sie von ihm hören sollte. In der Zwischenzeit ist Elena an den schicksalhaften Strand gezogen und arbeitet dort in einem Restaurant. Sie beginnt endlich die aus dieser tragischen Episode entstandenen dunklen Gedanken abzuwerfen, als sie auf Jean, einen französischen Teenager trifft, der sie stark an ihren verlorenen Sohn erinnert. Die beiden gehen eine Beziehung ein, die Chaos und Misstrauen um sie herum sät.

Vorstellungen
Awards
  • Best Actress, Cinema Writers Circle Awards, 2020 (Spain)
  • Best Actress, José María Forqué Awards, 2020 (Spain)
  • Best Actress in a Spanish Film, Sant Jordi Awards, 2020 (Spain)
  • Best Actress, Seville European Film Festival, 2019 (Spain)
  • Best Actress, Venice Film Festival, 2019 (Spain)
Cast & Credits
Darsteller 
Marta Nieto, Jules Porier, Alex Brendemühl, Anne Consigny, Frédéric Pierrot, Guillaume Arnault, Raúl Prieto
Drehbuch 
Isabel Peña, Rodrigo Sorogoyen
Kamera 
Álex de Pablo
Ton 
Nicolas Mas
Szenerie 
Lorena Puerto
Musik 
Olivier Arson
Produktion 
Malvalanda, Caballo Films, Arcadia Motion Pictures, Amalur Pictures, Le Pacte, Noodles Production
Verleih 
Le Pacte
Biografie

Der spanische Regisseur Rodrigo Sorogoyen studierte Film an der Escuela de Cinematografía y del Audiovisual in Madrid (ECAM) und Drehbuch an der dortigen Septima Ars-Filmschule. Er begann seine Karriere als Drehbuchautor für TV-Serien. Als 25-Jähriger arbeitete er als Ko-Regisseur für den Film 8 Citas (2008). Anschließend betätigte er sich als Drehbuchautor und Regisseur für die Produktionsfirma Isla de Babel. 2011 gründete er Caballo Films und realisierte mithilfe von Crowdfunding Stockholm, für den er gemeinsam mit Isabel Peña das Drehbuch schrieb. Er zählte du den besten spanischen Filmen des Jahres 2013, wurde von der Kritik gefeiert und gewann mehrere Preise, darunter drei Biznagas auf dem Filmfestival von Málaga, den Prix Feroz für den besten Film 2013 und den Goya für den besten Nachwuchsschauspieler 2014. Im selben Jahr wurde Rodrigo Sorogoyen in der Kategorie Bester Nachwuchsregisseur für den Goya nominiert. 2016 wurde ihm für seinen darauffolgenden Langfilm Que Dios nos perdone (2016) der Jurypreis für das beste Drehbuch auf dem Festival von San Sebastián zuerkannt. 2018 erntete er riesige Erfolge in Spanien mit seinem vierten Spielfilm, El Reino, welcher mehrere Goyas, darunter den für die beste Regie gewinnt. Der Film lief im Wettbewerb des 9. Luxembourg City Film Festivals wo er den Kritikerpreis gewann. Madre (2019) ist die Fortsetzung seines gleichnamigen Kurzfilms aus dem Jahr 2017, welcher auf mehreren Festivals, darunter auch Toronto, lief und mehr als 50 Preise gewann.

Filmografie
  • 2020 – Antidisturbios (6 épisodes de la série TV / 6 episodes of the TV series / 6 Folgen der Fernsehserie)
  • 2019 – Madre
  • 2018 – The Realm (El reino)
  • 2017 – Madre (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2016 –Que Dios nos perdone
  • 2015 – Rabia (1 épisode de la série TV / 1 episode of the TV series / 1 Folge der Fernsehserie)
  • 2014 – El iluso (court-métrage / short / Kurzfilm)
  • 2013 – Estocolmo
  • 2012-2013 – Fragiles (13 épisodes de la série TV / 13 episodes of the TV series / 13 Folgen der Fernsehserie)
  • 2010-2011 – La pecera de Eva (221 épisodes de la série TV / 221 episodes of the TV series / 221 Folgen der Fernsehserie)
  • 2011 – Vida loca (6 épisodes de la série TV / 6 episodes of the TV series / 6 Folgen der Fernsehserie)
  • 2010-2011 – Impares premium (10 épisodes de la série TV / 10 episodes of the TV series / 10 Folgen der Fernsehserie)
  • 2008-2010 – Impares (43 épisodes de la série TV / 43 episodes of the TV series / 43 Folgen der Fernsehserie)
  • 2008 – 8 citas