Programm

MR HUBLOT

Laurent Witz, Alexandre Espigares

Luxemburg, Frankreich, 2013 / 11 min / Ohne Worte / Kurzfilm, Animation

Kino um Glacis - Drive and Walk-in

Ein zurückgezogen lebender Mann muss sein Heim plötzlich mit einem aufdringlichen Gefährten teilen.

Mr Hublot lebt in einer mechanisierten Welt deren Bewohner in gigantischen Maschinen umherfliegen. Aufgrund seiner zahlreichen Ticks und Angst vor der Außenwelt lebt Mr Hublot zurückgezogen in einer kleinen Wohnung die er nur selten verlässt. Seine Begegnung mit einem Roboterhund stellt sein Leben auf den Kopf und er sieht sich gezwungen sein Heim mit dem aufdringlichen Gefährten teilen zu müssen.

Vorstellungen
Awards
  • Oscar – Best Animated Short Film, 86th Academy Awards, 2014 (USA)
  • Lumière Award – Best International Animated 3D Short, 3D Creative Arts Awards, 2014 (USA)
  • Jury Award – Best Animated Short Film, American Short Film Awards, 2014 (USA)
  • Special Jury Mention, Heart of Gold International Short Film Festival, 2014 (Australia)
  • Festival Prize – Best Animation, Kerry Film Festival, 2013 (Ireland)
Cast & Credits
Drehbuch 
Laurent Witz
Kamera 
Pascal Thiebaux, Éric Toubal, Stéphane Halleux, Sam-Ouen Yin
Ton 
Marcu Gueroult, Jacques Andries, Nick Rollinger, Matthieu Michaux, Ralph Popov
Szenerie 
Pascal Thiébaux
Musik 
François Rousselot
Produktion 
Zeilt Productions
Koproduktion 
WATT Frame, Arte France
Verleih 
Zeilt Productions
Animation 
Mickaël Coëdel
Biografie

Laurent Witz ist ein 1975 geborener französischer Animator, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur. Während seines Studiums an der École supérieure d’art de Lorraine in Metz drehte er erste Animationsfilme. 2002 zog er nach Luxemburg wo er am ersten Luxemburger Langanimationsfilm Die neuen Abenteuer von Reineke Fuchs (2005) als Animator arbeitete. 2007 gründete er Zeilt Productions um animierte Werbekampagnen zu produzieren. Für seinen zusammen mit Alexandre Espigares gedrehten Kurzfilm Mr Hublot (2013) konnte er den Oscar für den besten animierten Kurzfilm gewinnen.

Alexandre Espigares wurde als Sohn einer Luxemburgerin und eines Spaniers in Luxemburg geboren. Im Jahr 2000 beendete er sein Studium im Animationsfilm am Lycée Technique des Arts et Métiers in Luxemburg und arbeitet seitdem im Bereich der Computeranimation. So war er unter anderem an #9 (2009) und Iron Man 3 (2012) als Animator beteiligt. Für seinen zusammen mit Laurent Witz gedrehten Kurzfilm Mr Hublot (2013) konnte er den Oscar für den besten animierten Kurzfilm gewinnen. Sein Regiedebüt an einem abendfüllenden Spielfilm feierte er mit Die Abenteuer von Wolfsblut welcher 2018 auf dem Sundance Film Festival seine Weltpremiere feierte.

Filmografie
  • Laurent Witz
  • 2018 – Barababor: Conquistad’or (1 Folge der Fernsehserie)
  • 2017 – Cogs (Kurzfilm)
  • 2013 – Mr Hublot (Kurzfilm)
  • Alexandre Espigares
  • 2018 – White Fang
  • 2013 – Mr Hublot (Kurzfilm)