Programm

ONCE UPON A TIME IN VENEZUELA

Anabel Rodríguez Ríos

Venezuela, Vereinigtes Königreich, Brasilien, Österreich, 2020 / 99 min / Spanische Originalfassung mit französischen und englischen Untertiteln / Dokumentarfilm

In Venezuela bereitet sich das Dorf Congo Mirador auf dem Maracaibo-See auf umstrittene Parlamentswahlen vor.

Congo Mirador, ein Pfahldorf auf dem Maracaibo-See, bereitet sich auf umstrittene Parlamentswahlen vor. In diesem von der Sedimentation bedrohten Dorf, dessen Einwohner um das Überleben kämpfen, stehen sich zwei Frauen gegenüber. Da ist Tamara, Geschäftsfrau und Vertreterin der Partei von Hugo Chávez, die auf Stimmenfang geht und dabei auch vor Einschüchterungsmethoden und Korruption nicht zurückschreckt; Die Lehrerin Natalie hingegen unterstützt die gegnerische Partei, doch mit ihren politischen Überzeugungen eckt sie so sehr an, dass sie ihre Arbeit verliert. Dann begegnen wir noch der kleinen Yoaini, die mitansehen muss, wie ihr Dorf unaufhaltsam in dem schmierigen Schlamm versinkt, der von der Erdölindustrie in den See gespült wird. Als die bevorstehende Umsiedlung der Dorfbewohner deren Überlebenschancen bedroht, stellen ihre Existenzängste die parteipolitische Kluft in den Schatten. Was kann das kleine Dorf gegen Umweltverschmutzung, grassierende Korruption und politischen Niedergang unternehmen?

Eine schmerzliche Betrachtung über das heutige Venezuela und die nicht wiedergutzumachenden Folgen einer korrupten Regierung.

 

Vorstellungen
Sa 06/03 18:30 Ciné Utopia ES OF mit FR UT Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00003268
So 07/03 10:00 Online Public https://online.luxfilmfest.lu/film/once-upon-a-time-in-venezuela/
Di 09/03 16:00 Cinémathèque ES OF mit EN UT Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00003268
Mi 10/03 13:30 Ciné Utopia ES OF mit EN UT Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00003268
Cast & Credits
Drehbuch 
Anabel Rodríguez Ríos, Sepp R. Brudermann
Kamera 
John Márquez
Ton 
Daniel Turini, Fernando Henna. Henrique Chiurciu
Musik 
Nascuy Linares
Produktion 
Sancocho Público A.C, Spiraleye Productions Ltd
Koproduktion 
Golden Girls Film, Pacto Films, Tres Cinematografía
Verleih 
Rise and Shine World Sales
Biografie

Die venezolanische Filmregisseurin Anabel Rodríguez Ríos lebt heute in Wien. Dank eines Stipendiums des British Council und der venezolanischen Stiftung Gran Mariscal de Ayacucho absolvierte sie einen Masterabschluss für Regie an der London Film School. 2008 drehte sie als Ko-Regisseurin ihren ersten Spielfilm 1, 2 y 3 mujeres. Ihr Kurzfilm The Barrel (2012), der für die internationale Serie Why Poverty? mit einem Peabody ausgezeichnet wurde,lief auf über 50 Festivals, darunter auf dem Hot Docs und dem International Documentary Film Festival Amsterdam. Außerdem wurde er vom TFI Latin American Fund unterstützt. Once Upon a Time in Venezuela (2020) ist ihr zweiter Langdokumentarfilm.

Filmografie
  • 2020 – Once Upon a Time in Venezuela (Dokumentarfilm)
  • 2012 – The Barrel (Dokumentarkurzfilm)
  • 2008 – Los Venezolanos, retadores de lo imposible (Dokumentarfilm)
  • 2008 – 1, 2 y 3 mujeres (Co-Regisseurin)
  • 2003 – Toilet (Kurzfilm)