Programm

Telle Mère, telle fille

Noémie Saglio

Frankreich, 2017 / 94 min / Französische Originalfassung / Komödie

Ein "Buddy Movie" mit einem weiblichen Twist.

Avril und ihre Mutter Mado könnten unterschiedlicher nicht sein: die dreißigjährige Avril ist verheiratet und eher pragmatisch veranlagt, während ihre geschiedene Mutter einem unbekümmerten und leichtsinnigen Lebensstil frönt. Als beide Frauen gleichzeitig schwanger werden und auch noch unter demselben Dach leben müssen, kommt es zu zahlreichen Turbulenzen. Denn insbesondere die junggebliebene Mado ist überhaupt nicht bereit, schon Großmutter zu werden.

Vorstellungen
Cast & Credits
Darsteller 
Juliette Binoche, Camille Cottin, Michael Ditcher, Lambert Wilson, Stéfi Celma, Jean-Luc Bideau, Charlie Dupont, Catherine Jacob
Drehbuch 
Noémie Saglio, Agathe Pastorino
Kamera 
Pierre Aïm
Ton 
Rémi Daru
Musik 
Rémi Barbot
Produktion 
Gaumont, Flamme Film
Verleih 
Cinéart
Biografie

Nach ihrem Studium am Institut d'études politiques de Lille, ergattert die Regisseurin, Drehbuchautorin und Schauspielerin Noémie Saglio (1982) eine kleine Rolle in der Fernsehserie „Rose et Val“ (2006). 2012 dreht sie für Canal+ den Fernsehfilm „Les Voies impénétrables“. Schließlich produziert sie die Unterhaltungssendung „Connasse“, eine Sendung mit versteckter Kamera,  ebenfalls bei Canal+. Gleichzeitig schreibt und dreht sie ihren ersten Langspielfilm „I Kissed a Girl“ (2014). „Telle mère, telle fille“ ist ihr dritter Langspielfim. 

Filmografie
  • 2016 - Telle mère, telle fille
  • 2015 - Connasse, Princesse des cœurs (The Parisian Bitch, Princess of Hearts)
  • 2014 - Toute première fois (I Kissed a Girl)
  • 2012 - Les Voies impénétrables (Fernsehspielfilm)