Programm

TOVE

Zaida Bergroth

Finnland, Schweden, 2020 / 102 min / Schwedische und finnische Originalfassung mit englischen Untertiteln / Biopic, Drama

Ein Film über das Leben von Tove Jansson, der Erfinderin der beliebten Mumins.

Helsinki, 1945. Nach Kriegsende beginnt für die Malerin Tove Jansson ein neues Gefühl von künstlerischer und gesellschaftlicher Freiheit zwischen moderner Kunst, rauschenden Partys und einer offen ausgelebte Beziehung zu einem verheirateten Politiker, doch ihr unkonventionelles Leben führt bald zu Konflikten mit ihrem strengen und idealistischen Bildhauervater. Toves Freiheitsdrang wird auf die Probe gestellt, als sie die Theaterdirektorin Vivica Bandler kennenlernt. Ihre Beziehung zu Vivica ist spannungsgeladen und leidenschaftlich, und Tove erkennt zunehmend, dass sie sich danach sehnt, mit ihrer Liebe auf Erwiderung zu stoßen.

Während sie in ihrem Privatleben eine Krise durchmacht, führen sie ihre kreativen Bestrebungen in eine gänzlich unerwartete Richtung. Während sie ihre künstlerischen Ideale in ihrer Malerei zusammenführt, kristallisiert sich ein neues Projekt heraus: die melancholischen und beruhigenden Geschichten, die sie verängstigten Kindern im Luftschutzkeller erzählt hat. Die Heldentaten der Mumins, für die ihr eigenes Leben als Inspirationsquelle diente, bescheren Tove internationale Erfolge und finanzielle Unabhängigkeit. Es folgen ein täglicher Comicstrip, ein Theaterstück und Geschichten, die bis heute Menschen aus der ganzen Welt begeistern. Als sie jedoch ihre künstlerische Identität verortet hat, muss sie endlich ihre Selbstfindung vollziehen. Durch ihre unerwiderte Liebe zu Vivica fühlt sie sich gebunden, und erst im Ablösungsprozess von ihr kann sie ihre neue Freiheit erobern.

Vorstellungen
Sa 06/03 14:00 Cinémathèque SE OF mit EN UT Public https://luxfilmfestfilms.megatix.be/en/HO00003367
So 07/03 10:00 Online SE OF mit EN UT Public https://online.luxfilmfest.lu/film/tove/
Cast & Credits
Darsteller 
Alma Pöysti, Krista Kosonen, Shanti Roney, Joanna Haartti, Kajsa Ernst, Robert Enckell, Jakob Öhrman, Eeva Putro, Wilhelm Enckell, Liisi Tandefelt
Drehbuch 
Eeva Putro, Jarno Elonen
Kamera 
Linda Wassberg
Ton 
Micke Nyström
Szenerie 
Catharina Nyqvist Ehrnrooth
Musik 
Matti Bye
Produktion 
Helsinki-Filmi
Koproduktion 
Anagram
Verleih 
Remain in Light
Biografie

Die finnische Filmregisseurin und Drehbuchautorin Zaida Bergroth wurde 1977 geboren. Ihr berühmtester Film, Miami (2017), schildert die Autoreise, die zwei Schwestern unternehmen, um ihre Schulden zurückzubezahlen. 2009 gewann ihr Film Last Cowboy Standing den Preis für den besten Erstlingsfilm auf dem Filmfestival in Busan, sowie den finnländischen Jussi-Preis für das beste Drehbuch und das beste Sounddesign. 2011 wurde ihr Film The Good Son auf mehreren internationalen Festivals, wie Chicago, Prag und Mons preisgekrönt. Tove (2020) ist ihr fünfter Langfilm.

Filmografie
  • 2020 – Tove
  • 2020 – Kristal (Kurzfilm)
  • 2019 – Marias paradis
  • 2018 – Oona (Kurzfilm)
  • 2017 – Miami
  • 2011 – Hyvä poika
  • 2009 – Last Cowboy Standing
  • 2007 – Kunnanjohtaja (Kurzfilm)
  • 2007 – Heavy Metal (Kurzfilm)
  • 2004 – Glass Jaw (Kurzfilm)
  • 2002 – Last Minute Shopping (Kurzfilm)
  • 1999 – The Weatherman (Kurzfilm)
  • 1999 – Veera (Kurzfilm)
  • 1998 – Hair (Kurzfilm)