Programm

WENDY

Benh Zeitlin

USA, 2020 / 112 min / Englische Originalfassung mit französischen und niederländischen Untertiteln / Drama, Fantasy

Carte Blanche Kinepolis

Nachdem sie von dem mysteriösen Peter Pan entführt wird, entdeckt Wendy eine seltsame Insel ohne Erwachsene, auf der die Zeit stillzustehen scheint.

 Aufgezogen von einer alleinerziehenden Mutter, fristet Wendy in einem farblosen Alltag ihr Dasein. Eines Abends wird das Mädchen von einem geheimnisvollen Jungen namens Peter weggezaubert und springt mit ihren Zwillingsbrüdern James und Douglas auf einen fahrenden Zug. Ihre Reise führt sie auf eine mysteriöse Insel ohne Erwachsene, auf der die Kinder scheinbar nicht älter werden und wo der rebellische Junge Peter Pan regiert. Zuerst genießen sie die unbeschwerte Freiheit ihrer Jugend, doch bald empfinden sie Heimweh nach ihrem alten Leben.

Vorstellungen
Fr 12/03 19:00 Kinepolis Kirchberg EN OF mit FR & NL UT Public https://kinepolis.lu/en/films/wendy
Cast & Credits
Darsteller 
Devin France, Yashua Mack, Gage Naquin, Gavin Naquin, Ahmad Cage, Krzysztof Meyn, Romyri Ross
Drehbuch 
Benh Zeitlin, Eliza Zeitlin nach dem Buch „Peter Pan” von J. M. Barrie
Kamera 
Sturla Brandth Grøvlen
Ton 
Ruy García
Szenerie 
Eliza Zeitlin
Musik 
Dan Romer, Benh Zeitlin
Produktion 
Fox Searchlight Pictures, Department of Motion Pictures, Journeyman Pictures
Verleih 
September Film Distribution
Biografie

Der 1982 in New York geborene und in Sunnyside (Queens) sowie in Westchester County aufgewachsene Benh Zeitlin begann seine Karriere als Filmregisseur im Alter von sechs Jahren, als er gemeinsam mit einem Freund einen Film über Batman drehte. Nach seinem Filmstudium an der Wesleyan University verbrachte Zeitlin einen Sommer in Prag, wo er für einen Star des Animationsfilms arbeitete. Nach seiner Rückkehr in die USA unterrichtete er in einer Schule in Manhattan und half seinen Schülern, Kurzfilme zu drehen. Sein erster Langfilm, Beasts of the Southern Wild (2012), wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit der Caméra d’or in Cannes, mit dem Großen Preis in Sundance und erhielt außerdem vier Oscar-Nominierungen. Wendy (2020) feierte Premiere auf dem Sundance-Festival.

Filmografie
  • 2020 – Wendy
  • 2012 – Beasts of the Southern Wild
  • 2008 – Glory at Sea (Kurzfilm)
  • 2006 – The Origins of Electricity (Kurzfilm)
  • 2005 – Egg (Kurzfilm)
  • 2005 – Brooklyn Independent Vol. 1 (video)