Programm

ZIBILLA

Isabelle Favez

Schweiz, Frankreich, Belgien, 2019 / 26 min / Französische Originalfassung / Zeichentrickfilm

Teil des Kurzfilmprogramms Zibilla ou la vie zébrée

Ein junges Zebra dem es an Selbstvertrauen mangelt entdeckt ungeahnte Kräfte in sich.

Zibilla, ein junges Zebra wurde von einem Pferdepaar adoptiert. Ihre Klassenkameraden machen sich über sie lustig, so dass sie irgendwann ihre Streifen zu hassen beginnt. Als ihr Plüschtier gestohlen wird, nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und zieht los um nach ihm zu suchen. Im Laufe ihres Abenteuers trifft sie auf ein Pferd welches gegen seinen Willen als Löwe verkleidet wurde. Zusammen mit dem Pferd gewinnt sie langsam ihr Selbstvertrauen wieder zurück und lernt ihre wahre Nature zu akzeptieren.

„Mein Film soll natürlich unterhalten, ich wollte aber auch, dass die jungen Zuschauer/-innen anhand verschiedener filmischer Elemente, vielleicht unbewusst, lernen, Unterschiede von anderen zu akzeptieren oder besser mit ihren eigenen Unterschieden umzugehen.“ Erklärung der Regisseurin, Isabelle Favez

 

+3
+4
Awards
  • Gryphon Award as Best Short Film – 6+ Category, Giffoni Experience, 2019 (Italy)
  • Grand Prize in the Short Animation Category, Kyoto International Children’s Film Festival, 2019 (Japan)
  • CP Audience Award, Festival International du Film de Nancy, 2019 (France)
Cast & Credits
Darsteller 
Lily Demuynck-Deydier, Arthur Ponsot, Christian Léonard, Annick Lambert
Drehbuch 
Pierre-Luc Granjon, David Bredel
Ton 
Philippe Fontaine, Jonathan Vanneste
Szenerie 
Urs Häberli
Musik 
Niels Verheest
Produktion 
Nadasdy Film, La Boîte,… Productions, Les Films du Nord
Verleih 
Dalton Distribution
Animation 
Urs Häberli, Maëlle Chevallier, Stephane Holaus, Isabelle Favez
Biografie

Isabelle Favez wurde 1974 im schweizerischen Bern geboren. 1994 startet sie ihr Film- und Videostudium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Ihr Abschlussfilm Replay (1999) wird auf zahlreichen Festivals gezeigt. Danach dreht sie mehrere Kurzfilme für Kinder, unter anderem Circuit marine (2003) und Tarte aux pommes (2006) welche beide international ausgezeichnet werden. 2018 beginnt sie mit der Arbeit an einem Spezialprogramm fürs Fernsehen, Zibilla, welches seine Premiere auf der Berlinale 2019 feiert.

Filmografie
  • 2019 – Zibilla (Kurzfilm)
  • 2015 – Messages dans l’air (Kurzfilm)
  • 2012 – Au cœur de l’hiver (Kurzfilm)
  • 2009 – Valise (Kurzfilm)
  • 2006 – Tarte aux pommes (Kurzfilm)
  • 2003 – Casa lunatica (Kurzfilm)
  • 2003 – Circuit marine (Kurzfilm)
  • 2002 – Les voltigeurs (Kurzfilm)
  • 1999 – Replay (Kurzfilm)
  • 1997 – Café-Bar (Kurzfilm)
  • 1995 – Kino (Kurzfilm)
  • 1993 – Lebenshunger (Kurzfilm)