Gäste

SÉBASTIEN LIFSHITZ

Nach dem Studium der Kunstgeschichte an der École du Louvre arbeitete Sébastien Lifshitz ab 1990 im Milieu der zeitgenössischen Kunst, bis er sich 1994 der Filmregie zuwandte und seinen ersten Kurzfilm Il faut que je l’aime (1996) drehte. 2000 realisierte er seinen ersten von der Kritik gefeierten und auch im Ausland gezeigten Spielfilm Sommer wie Winter. Im folgenden Jahr wurde sein erster Doku-Langfilm La Traversée (2001) für die Quinzaine des réalisateurs in Cannes ausgewählt. 2004 folgten die Dreharbeiten für Wild Side, der auf zahlreichen internationalen Filmfestivals präsentiert und ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Teddy Award auf der Berlinale. Sein Dokumentarfilm Les Invisibles (2012) lief am Festival von Cannes außerhalb des Wettbewerbs und wurde 2013 mit dem César des besten Dokumentarfilms preisgekrönt. 2014 wurde Sébastien Lifshitz zum Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres ernannt. Anlässlich des Kinostarts seines letzten Films Adolescentes (2019) veranstaltete das Pariser Centre Pompidou 2019 eine Retrospektive seiner Filme und eine Ausstellung.

What's on ?

LuxFilmLab #5 - Mandibles

LuxFilmLab #5 am 4. November im Ciné Utopia Das LuxFilmLab kehrt am Mittwoch, den 4. November um 20:30 Uhr mit einer exklusiven Vorpremiere ins Ciné Utopia zurück. Für diese fünfte... → More

LuxFilmLab

Startschuss für das LuxFilmLab am 1. Juli - eine gemeinsame Initiative des Luxembourg City Film Festival und Kinepolis. Ab dem 1. Juli wird an jedem ersten Mittwoch des Monats das... → More

Wir suchen nach Verstärkung!

Das LuxFilmFest sucht motivierte Teammitglieder für die kommende Ausgabe. Du bist motiviert und dynamisch, besitzt Organisationstalent, liebst Filme und würdest gerne zum Team des Luxembourg City Film Festival stoßen? Dann... → More