News

LuxFilmFest - Home Edition: Themenwochen

VOD.lu lässt vergangene Ausgaben des LuxFilmFest neu aufleben!

Über den ganzen Monat April hinweg lud die LuxFilmFest – Home Edition dazu ein, viele der luxemburgischen (Ko-)Produktionen die auf dem diesjährigen Festival liefen auf VOD.lu zu entdecken. Nun startet die Online-Ausgabe des Luxembourg City Film Festival in ihre zweite Phase.

Vom 8. Mai bis zum 18. Juni 2020 durchblättert das Luxembourg City Film Festival die Kataloge seiner vergangenen Ausgaben und erweckt deren Filmauswahl während sechs Themenwochen auf VOD.lu zu neuem Leben.

Jede Woche wird das Künstlerische Komitee des Festivals in Luxemburg ansässigen Kinoliebhabern eine kuratierte Auswahl an Filmen zu unterschiedlichen Themen präsentieren. An den Wochenenden werden jeweils drei Filme gratis verfügbar sein, während die restliche Auswahl zu Vorzugspreisen angeboten wird.

Jeden Freitag werden neue Filme aus dem Festivalrepertoire im Fenster der LuxFilmFest – Home Edition auf VOD.lu freigeschaltet (www.vod.lu/de/corner/home-edition) wo sie während sieben Tagen zu reduzierten Preisen angeboten werden. Von Freitagabend, ab 17:00 Uhr, bis Montagmorgen stellt VOD.lu zudem jeweils drei Filme dieser Auswahl komplett kostenlos zur Verfügung.

 

Das Programm der zweiten Phase der LuxFilmFest – Home Edition:
(* an Wochenenden kostenlos)

EIN LETZTER FILM VOR SCHULBEGINN (8.05. - 14.05.)
Das Ende des Lockdowns naht. Ihnen sind die Ideen für neue pädagogische Aktivitäten für ihre Kinder endgültig ausgegangen? Unsere Auswahl für junge Zuschauer/-innen schafft Abhilfe und wird ihren Nachwuchs bis zur Wiederaufnahme des Schulunterrichts beschäftigen.

 

FERNAB DER STADT (15.05. – 21.05.)
Vom belgischen Land bis tief in den indonesischen Dschungel nimmt diese Auswahl Sie mit auf neue Wege wo Juwelen des Weltkinos darauf warten entdeckt zu werden.

 

BEUNRUHIGENDE BEZIEHUNGSKISTEN (22.05. – 28.05.)
Neun Filme über Liebe, Leidenschaft und andere menschliche Gefühle die eine Beziehung aus der Bahn werfen können.

  • NADAR UND SIMIN – EINE TRENNUNG (UNE SÉPARATION)* von Asghar Farhadi – kostenlos vom 22.05. bis zum 24.05.
  • WAJMA, EINE AFGHANISCHE LIEBESGESCHICHTE (WAJMA, UNE FIANCÉE AFGHANE)* von Barmak Akram – kostenlos vom 22.05. bis zum 24.05.
  • MONSIEUR LAZHAR* von Philippe Falardeau – kostenlos vom 22.05. bis zum 24.05.
     
  • Tabu: THE SOUL IS A STRANGER ON EARTH von Christoph Stark (Made in/with Luxembourg)
  • LA VIE D'UNE AUTRE von Sylvie Testud (Made in/with Luxembourg)
  • MAMMAL von Rebecca Daly (Made in/with Luxembourg)
  • PORTO von Gabe Klinger
  • C’EST ÇA L’AMOUR von Claire Burger
  • DIE POESIE DER LIEBE (MONSIEUR & MADAME ADELMAN) von Nicolas Bedos

 

AM RAND (29.05. – 4.06.)
Treten Sie ein in unser schaurig schönes Kuriositätenkabinett vollgepackt mit Goldkettchen, messerscharfen Reißzähnen und gespaltenen Persönlichkeiten.

 

HOLLYWOOD ARTHOUSE (5.06. – 11.06.)
Große Namen für beeindruckendes Kino.

 

ZURÜCK IN DIE HEIMAT (12.06. – 18.06.)
Ein Blick zurück auf einige der Luxemburger (Ko-)Produktionen welche die Geschichte des Festivals geprägt haben.

  • ELDORADO* von Rui Abreu, Thierry Besseling & Loïc Tanson – kostenlos vom 12.06. bis zum 14.06. (Made in/with Luxembourg)
  • BABY(A)LONE* von Donato Rotunno – kostenlos vom 12.06. bis zum 14.06. (Made in/with Luxembourg)
  • FOREIGN AFFAIRS* von Pasha Rafiy – kostenlos vom 12.06. bis zum 14.06. (Made in/with Luxembourg)
     
  • DER SOLIST von Pierre Hansen (Made in/with Luxembourg)
  • MELODYS BABY (MELODY) von Bernard Bellefroid (Made in/with Luxembourg)
  • WHORE’S GLORY von Michael Glawogger (Made in/with Luxembourg)
  • D’SYMMETRIE VUM PÄIPERLEK von Paul Scheuer & Maisy Hausemer (Made in/with Luxembourg)
  • SOUS LE FIGUIER von Anne-Marie Etienne (Made in/with Luxembourg)
  • CELLO TALES von Anne Schiltz (Made in/with Luxembourg)
  • NAKED OPERA von Angela Christlieb (Made in/with Luxembourg)
  • SUCCÈS FOX von Désirée Nosbusch & Marc Limpach (Made in/with Luxembourg)
  • PUPPYLOVE von Delphine Lehericey (Made in/with Luxembourg)
  • POST PARTUM von Delphine Noels (Made in/with Luxembourg)
  • THE SWALLOWS OF KABUL (LES HIRONDELLES DE KABOUL) von Zabou Breitman & Eléa Gobbé-Mévellec (Made in/with Luxembourg)
  • POUR VIVRE HEUREUX von Sarah Glamine & Dimitri Linder (Made in/with Luxembourg)

Der Startschuss fällt am Freitag, den 8. Mai im Fenster der LUXFILMFEST HOME EDITION auf VOD.lu - www.vod.lu/de/corner/home-edition

 

What's on ?

Freiwillige gesucht - LuxFilmFest 2021

Du bist filmbegeistert und möchtest einen Blick hinter die Kulissen eines Filmfestivals werfen? Dann verstärke das Team des 11. Luxembourg City Film Festival als freiwilliger Helfer! Filme, Leidenschaft und einzigartige... → More

CRÈME FRAÎCHE CONTEST: CALLING LUXEMBOURG'S CREATIVE YOUTH

Im Rahmen des Luxembourg City Film Festival 2021 (4. - 14. März 2021) organisiert der Service national de la jeunesse (SNJ), in Zusammenarbeit mit dem Centre National de l'Audiovisuel (CNA)... → More

LuxFilmLab #5 - Mandibles

LuxFilmLab #5 am 4. November im Ciné Utopia Das LuxFilmLab kehrt am Mittwoch, den 4. November um 20:30 Uhr mit einer exklusiven Vorpremiere ins Ciné Utopia zurück. Für diese fünfte... → More