Gäste

Alisa Kovalenko

Die mehrfach prämierte Regisseurin Alisa Kowalenko wurde 1987 in Saporischschja in der Ukraine geboren. Sie studierte zunächst Journalismus und erhielt dann ihr Abschlussdiplom an der Staatlichen Hochschule für Theater und Film Karpenko-Kary in Kiew, mit dem Spezialgebiet Dokumentarfilm. Sie studierte außerdem an der Filmschule Andrzej-Wajda in Warschau unter der Leitung von Marcel Łoziński, einem Meister des polnischen Dokumentarfilms. Nach ihrem ersten, auf mehreren Festivals vorgestellten Dokufilm Sister Zo (2014) wurde Kowalenko in die Wirren der ukrainischen Revolution und des Krieges in der östlichen Ukraine hineingezogen. Sie filmte die Barrikaden auf dem Maidan in Kiew und die Schlacht um den Flughafen Donezk im Donbass. Ihr zweiter Dokufilm, Alisa in Warland (2015), entstand aus dem Dilemma zwischen der beobachtenden Distanz einer Kamera und der aktiven Teilnahme an den Ereignissen, die sie während dieser blutigen Reise zu verarbeiten suchte. Er feierte Premiere auf dem internationalen Dokumentarfestival von Amsterdam, lief auf rund 60 weiteren Festivals und gewann Preise in Paris, Agadir und in Mexiko. Home Games (2018) ist ihr dritter Doku-Langfilm.

What's on ?

Kino um Glacis: Love It Short - 27/07

LuxFilmFest and Film Fund Luxembourg present: Love It Short Am 27. Juli präsentieren das Luxembourg City Film Festival und Film Fund Luxembourg im Rahmen des von der Cinémathèque de la... → More

LuxFilmLab

Startschuss für das LuxFilmLab am 1. Juli - eine gemeinsame Initiative des Luxembourg City Film Festival und Kinepolis. Ab dem 1. Juli wird an jedem ersten Mittwoch des Monats das... → More

Wir suchen nach Verstärkung!

Das LuxFilmFest sucht motivierte Teammitglieder für die kommende Ausgabe. Du bist motiviert und dynamisch, besitzt Organisationstalent, liebst Filme und würdest gerne zum Team des Luxembourg City Film Festival stoßen? Dann... → More